Inhalt

Voraussetzungen

  • Deutscher oder EU-Staatsbürger
  • körperliche Fitness und Atemschutztauglichkeit
  • Bachelor-Abschluss (bzw. Diplom Fachhochschule, Duale Hochschule o.ä.); typische Studiengänge: Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Verfahrenstechnik, Sicherheitstechnik, Rettungsingenieurwesen

Außerdem können besonders bewährte Mitarbeiter des mittleren Dienstes, die nach ihrer Persönlichkeit und bisherigen Leistungen für den gehobenen Dienst geeignet erscheinen, für den Aufstieg zugelassen werden.

Ausbildungsverlauf (24 Monate)

  • Ausbildungsbeginn 1. April
  • 5 Monate Feuerwehrgrundausbildung
  • Maschinist für Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge und für Drehleitern
  • Lehrgänge im Atemschutz und für Einsätze mit Gefahrstoffen
  • Ausbildung zum Gruppenführer, Zugführer und Verbandsführer
  • Praktika im Einsatzdienst und verschiedenen Fachabteilungen bei anderen Berufsfeuerwehren
  • Lehrgänge und Laufbahnprüfung an der Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg

Tätigkeiten bei der Feuerwehr Pforzheim

  • Einsatzleiter oder Einsatzabschnittsleiter
  • Sachgebietsleiter im Führungsstab bei Großschadenslagen
  • Lagedienstführer bei Großschadenslagen in der Feuerwehrleitstelle
  • Leiter eines Sachgebiets: Gefahrenabwehr, Aus- und Fortbildung, Einsatzvorbereitung/ Katastrophenschutz, vorbeugende Gefahrenabwehr, Technik/Gebäude, Leitstellendienste/IuK/Energietechnik
  • Leiter einer Wachabteilung oder Leiter der Feuerwehrleitstelle
  • Aufstiegsmöglichkeit in den höheren Dienst

Dienstgrade im gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst

  • Brandinspektoranwärter
  • Brandoberinspektor
  • Brandamtmann
  • Brandamtsrat
  • Brandoberamtsrat
  • Brandoberamtsrat mit Amtszulage