Inhalt

Fahrzeuge

Für die vielfältigen Einsatzaufgaben einer großstädtischen Feuerwehr unterhalten wir einen umfangreichen Fuhrpark mit genormten Fahrzeugen (ELW, HLF/LF, TLF, DLK, GW-G) und weiteren Fahrzeugen für spezielle Aufgaben (z. B. KEF, GW-AS, FwK und Abrollbehälter).

Aus den Fahrzeugen werden vordefinierte taktische Einheiten für die Gefahrenabwehr gebildet, die in der Alarm- und Ausrückeordnung und im Einsatzleitrechner der Integrierten Leitstelle hinterlegt sind.

Aktuelle Beschaffungen

Neue gebrauchte DLK

Als Ersatz für die Drehleiter der Berufsfeuerwehr wurde eine gebrauchte Drehleiter von Rosenbauer (Metz) erworben. Diese DLK war vorher drei Jahre bei der FF Leonding in Österreich im Einsatz. Die Beklebung mit dem  Pforzheimer Design erfolgt in den nächsten Wochen, die rot-gelbe Warnbeklebung am Leiterpark und am Heck bleibt und ist zukünftig bei allen Großfahrzeugen vorgesehen.

ELW 1

Für den Ersatz der beiden ELW 1 des "Einsatzleiters vom Dienst" wurden EU-weit zwei Fahrzeuge nach DIN 14507 Teil 2 ausgeschrieben. Ausgebaut werden zwei VW-T5 mit umfangreicher EDV- und Kommunikationsausstattung. Die Fahrzeuge sind für Parallelbetrieb mit analogem und digitalem BOS-Funk geeignet. Die umfangreichen Einsatzunterlagen (Einsatzpläne, Objektpläne usw.) stehen dem Einsatzleiter auf einem Tablet-PC zur Verfügung. Beide Fahrzeuge verfügen über eine rückwärtige vollflächige rot-gelbe Reflexbeklebung zur besseren Wahrnehmung im Straßenverkehr.

Feuerwehrbus

Als Ersatz für den Feuerwehrbus wurde wiederum ein gebrauchtes Fahrzeug eines Busunternehmens beschafft, welches mit über 700.000 km für den täglichen Liniendienst nicht mehr geeignet war. Das Fahrzeug wurde technisch überholt (Rostschäden) und für die Verwendung als Feuerwehrfahrzeug umgerüstet (Lackierung, Sondersignalanlage, BOS-Funk usw.).