Inhalt

Einsätze März 2011

Öl auf der Nagold

28. März 2011 / Einsatz 379

Noch während des laufenden Einsatzes auf der Autobahn wurde die Feuerwehr zu einem weiteren langwierigen Einsatz alarmiert.

Um 17.42 Uhr wurde die Feuerwehrleitstelle durch eine Spaziergängerin informiert, dass im Bereich der Steinernen Brücke im Ortsteil Dillweißenstein größere Mengen Öl in die Nagold laufen.

Die Feuerwehr rückte mit dem Hilfeleistungszug aus. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle befand sich auf der Nagold bereits ein größerer Ölfilm, das Öl lief über den Regenwasserkanal in den Fluss.

Auf den Ölfilm im Fluss wurde Ölbindemittel aufgetragen, bei der Einmündung des Regenwasserkanals wurde eine Ölsperre eingebracht und  der Kanal mit Ölbinder abgestreut, um das weitere Einlaufen von Öl in die Nagold zu verhindern.

Der Verursacher konnte schnell vond er Polizei ermittelt werden. Bei Abbrucharbeiten eines Hauses in der Baldung-Grien-Straße wurden Heizöltanks entleert, hierbei sind größere Mengen des Heizöls in die Kanalisation gelangt.

Von der Polizei wurde der Einzugsbereich des Regenwasserkanals überprüft, vom Eigenbetrieb Stadtentwässerung Pforzheim ESP und einer Privatfirma wurde das Kanalsystem durchgespült und das Öl-/Wassergemisch aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Dillweißenstein
  • ELW 1, HLF 20/16, KEF, LF 8/6, GW-T, MTW

Bericht der Pforzheimer Zeitung

LKW-Unfall auf der BAB

28. März 2011 / Einsatz 378

Gegen 15 Uhr kam es auf der BAB 8 zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Pforzheim-Süd in Fahrtrichtung Karlsruhe zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein LKW kam aus bisher noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, fuhr eine steile Böschung hoch und kam mit der Dachseite nach unten auf dem Seitenstreifen und der Fahrbahn zum Liegen.

Der Fahrzeugführer wurde hierbei so schwer verletzt und eingeklemmt, dass er noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte in seinem Fahrzeug verstarb.

Die komplexe Bergung des Fahrers nahm ca. 90 Minuten in Anspruch. Parallel hierzu wurden die Betriebsstofftanks (ca. 1000 Liter) entleert. Die Sicherung und Aufnahme des teilweise ausgelaufenen Ladeguts,  ca. 20 Tonnen Flüssiggrundstoffe zur Farbherstellung, gestaltete sich schwierig und sehr zeitaufwändig. Hierfür und für die anschließende Bergung des LKW war der Einsatz des Feuerwehrkrans erforderlich. Die Feuerwehr wurde mit weiteren Fahrzeugen eines Bergungsunternehmens unterstützt.

Das ausgelaufene Ladegut wurde eingedeicht und in Behältnisse der Feuerwehr umgepumpt. Die Einsatzmaßnahmen waren erst gegen 1 Uhr nachts beendet. Zur Sicherung des Grundschutzes wurden wiederum dienstfreie Beamte aus der Freischicht alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Dillweißenstein, Abt. Eutingen
  • KdoW, ELW 1, 2 HLF 20/16, LF 24, KEF, RW 2 mit Lichtmastanhänger, GW-G, FwK 50, WLF mit AB-Moges, 2 GW-T, MTW
  • Feuerwehr Heimsheim mit ELW 1 und LF 16

Neben den Einheiten der Feuerwehr waren Autobahnpolizei und Rettungsdienst sowie Vertreter des Amts für Umweltschutz, der Staatsanwaltschaft sowie der Kreisbrandmeister des Enzkreises vor Ort.

Bericht der Pforzheimer Zeitung

Zwei Brände innerhalb von 45 Minuten

27. März 2011 / Einsatz 374

Zweimal musste die Feuerwehr Pforzheim am Abend der Landtagswahl innerhalb kurzer Zeit zu Einsätzen ausrücken. Um 22:30 Uhr kam es bei einer metallverarbeitenden Firma in der Oststadt zu einem Brand in einem elektrischen Betriebsraum. Der Brand wurde von der automatischen Brandmeldeanlage erkannt, so dass ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr und die Verhinderung größerer Sachschäden möglich wurde. Da anfangs die Einsatzdauer nicht absehbar war, wurde die entblöste Hauptfeuerwache durch dienstfreie Beamte der Berufsfeuerwehr und Kräfte der freiwilligen Feuerwehr besetzt.

Eingesetzte Kräfte

  • KdoW, ELW 1, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, LF 24, GW-T
  • Berufsfeuerwehr, Abt. Eutingen

Nur 15 Minuten nach dem Wachbesetzungsalarm mussten die Kräfte des Grundschutzes zu einem Paralleleinsatz ausrücken.

27. März 2011 / Einsatz 375

Der zweite Einsatz ereignete sich um 23:09 Uhr im Bereich Wallberg. In einer Wohnung brannte eine Matratze, was zu einer starken Rauchentwicklung geführt hat. Die Brandursache ist vermutlich eine überhitzte Heizdecke.

Eingesetzte Kräfte

  • ELW 1, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
  • Berufsfeuerwehr, Abt. Haidach

Bericht der Pforzheimer Zeitung

Pferd in Dach eingestürzt

08. März 2011 / Einsatz 274

Ein Pferd ist von einer erhöht liegenden Koppel abgekommen und auf ein angrenzendes Dach gelaufen. Dabei ist das Eternitdach gebrochen und das Pferd hinein gestürzt. Aus eigener Kraft konnte sich das Tier nicht befreien, so dass die Feuerwehr angefordert werden musste.

Unter tierärztlicher Betreuung erfolgte die Rettung des Pferdes mit dem Kranwagen der Feuerwehr Pforzheim.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr
  • ELW 1, HLF 20/16, KEF, FwK 50

Bericht der Pforzheimer Zeitung

Brand eines Kleintransporters

01. März 2011 / Einsatz 237

Zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Heimsheim brannte ein Kleintransporter. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Abteilung Eutingen mit Wasser und Schaum. Die wegen der Baustellensituation parallel alarmierte freiwillige Feuerwehr Heimsheim musste nicht mehr tätig werden.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Eutingen
  • ELW 1, HLF 20/16, TLF 24/50

Verkehrsunfall mit LKW - Person eingeklemmt

01. März 2011 / Einsatz 235

Auf der BAB A8 kam es nach der Anschlussstelle Pforzheim-West in Fahrtrichtung Karlsruhe zu einem Unfall vier LKW.

Aufgrund der zahlreichen Notrufe und der Notrufmeldung "Verkehrsunfall zwischen mehreren LKW, eine Person eingeklemmt" rückte die Feuerwehr mit dem erweiterten Hilfeleistungszug und dem Feuerwehrkran aus.

Vorort wurde festgestellt, das der Fahrer des zuletzt aufgefahrenen LKW in seinen Führerhaus eingeklemmt war, ein weiterer Fahrer war leicht verletzt. Um den eingeklemmten Fahrer zu befreien, musste der LKW mit dem Feuerwehrkran vom Aufprallhindernis weggezogen werden. Zur Unterstützung einer schonenden Rettung des Fahrers wurden beide Türen des LKW mit hydraulischen Rettungsgeräten entfernt und der Fußbereich mit Rettungszylindern vergrößert.

Der Fahrer konnte nach einer Stunde und einer aufwändigen technischen Rettung von der Feuerwehr befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Während des Einsatzes wurde die entblößte Wache mit dienstfreien Beamten besetzt. Während der Rettungsmaßnahmen auf der Autobahn wurde die Feuerwehr zu einer hilflosen Person in der Nordstadt alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr
  • ELW 1, 2 HLF 20/16, KEF, FwK 50

Bericht der Pforzheimer Zeitung

Verkehrsunfall - zwei Personen eingeschlossen

01. März 2011 / Einsatz 234

Auf der Kreuzung Wilderdinger Str. / Kurze Steig kam es zu einem Zusammenstoß zweier PKW. Ein PKW lag auf der Seite, in diesem Fahrzeug waren die Fahrerin und ihr Enkel eingeschlossen.

Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr gegen Umfallen gesichert und die beiden Verletzten wurden befreit.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Brötzingen-Weststadt
  • ELW 1, 2 HLF 20/16, KEF

Bericht der Pforzheimer Zeitung