Inhalt

Einsätze November 2011

Verkehrsunfall auf der BAB 8, eine Person eingeklemmt

29.11.2011

Am Nachmittag kam es auf der BAB 8 unmittelbar nach der AS Ost in Fahrtrichtung Stuttgart zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw und einem Pkw. Bei der Kollision wurde der Pkw so stark beschädigt, dass die Beifahrerin eingeklemmt wurde.

Die Feuerwehr Pforzheim rückte mit 5 Fahrzeugen aus. Zur Rettung der eingeklemmten Person wurden hydraulische Geräte eingesetzt. Das Fahrzeugdach wurde komplett entfernt und nach ca. 15 Minuten war sie aus dem Fahrzeug befreit. Sie und der ebenfalls verletzte Fahrer wurden zur weiteren Versorgung vom Rettungsdienst in Kliniken gebracht. Der mitalarmierte Feuerwehrkran musste nicht eingesetzt werden. Die entblößte Hauptfeuerwache wurde von dienstfreien Beamten der Berufsfeuerwehr besetzt, um den Grundschutz sicherzustellen.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr
  • ELW 1, 2 HLF 20/16, KEF

Brand in einem Wohnhaus

27.11.2011

Um 0:26 Uhr wurde über den Euro-Notruf 112 ein Brand in einer Wohnung in Brötzingen gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt war es nicht klar, ob sich der Mieter noch in der Wohnung befand.

Die Feuerwehr Pforzheim rückte daraufhin mit 6 Fahrzeugen aus. Bei der Durchsuchung der Brandwohnung stellte sich schnell heraus, dass sich niemand darin befand. Der eigentliche Brand beschränkte sich auf Teile des Schlafzimmers. Wie der später eintreffende Mieter berichtete, befand sich in dem Bereich der vermutlichen Brandausbruchstelle ein PC, den er nicht ausgeschaltet hatte.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Brötzingen-Weststadt
  • KdoW, ELW 1, 2 HLF 20/16, DLA(K) 23/12, KEF

Bericht der Pforzheimer Zeitung

Zwei Brandeinsätze gleichzeitig

26.11.2011

Bereits auf der Anfahrt zu einem Brandmelderalarm meldete sich ein Angehöriger der Betriebsfeuerwehr über den Euro-Notruf 112. Er meldete eine starke Verrauchung im Erdgeschoss eines Gebäudetraktes. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge war das gesamte Gebäude bereits geräumt. Da der Brandherd zunächst nicht lokalisiert werden konnte und die vier darüberliegenden Geschosse ebenfalls teilweise verraucht waren, wurden zusätzliche Kräfte alarmiert.

Die Feuerwehr Pforzheim erkundete unter Atemschutz das betroffene Geschoss. In einem Flur war es im Bereich der Teeküche zu einem Brand gekommen. Dieser konnte innerhalb weniger Minuten gelöscht werden. Die Maßnahmen zur Belüftung der verrauchten Bereiche dauerten ca. eine Stunde.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Eutingen, Haidach, Brötzingen-Weststadt
  • KdoW, ELW 1, 3 HLF 20/16, LF 24, LF 8/6, DLA(K) 23/12, GW-AS, GW-T

Zweiter Brandmelderalarm...

Parallel kam es zu einem weiteren Brandmelderalarm in einem Krankenhaus. Zu dieser Einsatzstelle wurden zwischenzeitlich nicht mehr benötigte Fahrzeuge sowie die Drehleiter der Abt. Brötzingen-Weststadt alarmiert.

Eingesetzte Kräfte

  • Berufsfeuerwehr, Haidach, Brötzingen-Weststadt
  • KdoW, ELW 1, HLF 20/16, LF 8/6, DLA(K) 23/12

Der Grundschutz wurde von dienstfreien Beamten der Berufsfeuerwehr und der Abt. Dillweißenstein sichergestellt.

Brannte Sperrmüll in Müllfahrzeug

14.11.2011

Gegen 12:10 Uhr bemerkte die Besatzung eines Müllfahrzeugs Rauchentwicklung im hinteren Teil des Fahrzeugaufbaus. Als daraufhin die Heckklappe geöffnet wurde, brannten bereits große Teile des im Müllcontainer gelagerten Sperrmülls. Um ein Übergreifen der Flammen auf das Müllfahrzeug zu verhindern, wurde der Sperrmüll im Bereich der Güterstraße auf die Straße gekippt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Müllberg unter starker Rauchentwicklung. Die Brandbekämpfung erfolgte mit zwei Strahlrohren unter Atemschutz. Da den tiefer liegenden Brandnestern nur schwer beizukommen war, wurden zur Unterstützung die Technischen Dienste mit einem Radlader angefordert. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich des Busbahnhofes Nord. Der Einsatz war gegen 14 Uhr beendet.

 Eingesetzte Kräfte:

  • Berufsfeuerwehr, Abt. Eutingen
  • HLF 20/16, TLF 24/50