Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 2 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Orkantief "Xynthia"

Orkantief "Xynthia" verursacht in Pforzheim und dem Enzkreis nur geringe Schäden

Das Orkantief "Xynthia" hat am Sonntagnachmittag die Feuerwehren in Pforzheim und dem Enzkreis in Atem gehalten. Im Laufe des Nachmittages mussten die Feuerwehren zu über 40 Einsätzen ausrücken. Etwa ein Drittel entfielen auf das Pforzheimer Stadtgebiet, zwei Drittel auf den Enzkreis. Betroffen war nahezu das gesamte Kreisgebiet, mit Schwerpunkt im Westlichen Enzkreis.

 

Nach 14 Uhr nahm die Windgeschwindigkeit deutlich zu, deshalb wurden vorsorglich zur Unterstützung der Feuerwehrleitstelle dienstfreien Beamte alarmiert.  

Die Einsätze zu denen die Feuerwehren ausrückten, waren umgestürtzte Bäume und größere Äste die den Windböen nicht stand hielten und umfielen oder abbrachen. Fassadenteile drohten abzustürzen, Verkehrsschilder wurde umgeweht und Dachziegel stürzten ab. Gegen 18:00 Uhr beruhigte sich die Lage langsam.