Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 14 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Wohnungsbrand im Haidach, eine Person gerettet

Am Mittwochvormittag wurde die Feuerwehr Pforzheim zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Haidach alarmiert. Eine Nachbarin konnte austretetenden Brandrauch erkennen und einen ausgelösten Rauchwarnmelder wahrnehmen. Aus der Wohnung selbst kam ein weiterer Notruf, dort meldete sich jedoch niemand mehr am Telefon. Aufgrund dieser Lage wurde die Berufsfeuerwehr mit dem Stichwort „Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr“ alarmiert.

Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr neun Minuten später eintraf, hatte ein Nachbar die Wohnungstür bereits geöffnet. Da die Wohnung nur wenig verraucht war, konnten der Einsatzleiter und der Nachbar auch ohne Atemschutz in die Wohnung vorgehen und eine nicht mehr ansprechbare Person aus der Wohnung retten und dem Rettungsdienst übergeben.

In der Wohnung mussten eine Heizdecke, Matratze und ein Rollator gelöscht werden. Ursächlich war vermutlich ein Defekt der elektrischen Heizdecke.

Die Feuerwehr Pforzheim war mit insgesamt 18 Kräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

Bei dieser Gelegenheit erinnert die Feuerwehr Pforzheim daran, dass es in Baden-Württemberg eine gesetzliche Pflicht zur Installation von Heimrauchwarnmeldern gibt. Die Nachrüstpflicht für bestehende Gebäude endet am 31.12.2014.