Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Einsatzreiche Silvesternacht

Feuerwehr rettet gehbehinderten Mann und Tiere in Brötzingen

PFORZHEIM / ENZKREIS (stp). In der Silvesternacht ist die Feuerwehr Pforzheim zwischen 00:00 Uhr und 05:00 Uhr zu sechs Einsätzen gerufen worden. An der Hohenzollernstraße musste ein PKW gelöscht werden, das Feuer drohte auf ein Gebäude überzugreifen. In der Innenstadt mussten zwei brennende Mülleimer abgelöscht werden. In zwei Gebäuden lösten die automatischen Brandmeldeanlagen aus. In diesen beiden Fällen handelte es sich jedoch um Fehlalarme.

Umfangreiche Einsatzmaßnahmen waren bei einem Wohnungsbrand an der Westlichen Karl-Friedrich-Straße in Pforzheim erforderlich. Die Feuerwehr wurde um 00:10 Uhr alarmiert. Die ersten Einsatzkräfte trafen bereits um 00:14 Uhr an der Einsatzstelle in Brötzingen ein. Es schlugen Flammen aus einer Wohnung im 3. OG. Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit insgesamt vier Einsatztrupps unter Atemschutz sowohl über den Treppenraum als auch über eine Drehleiter eingeleitet. Die Feuerwehr rettete einen gehbehinderten Mann, zwei Hasen und eine Katze aus dem Gebäude. Der Mann wurde vom Rettungsdienst versorgt. Aufgrund einer Beschädigung der Heizungsanlage in der vom Brand betroffenen Wohnung kam es zu einem erheblichen Austritt von heißem Wasser. Die Feuerwehr setzte mehrere Wassersauger zur Schadensbegrenzung ein und dichtete die Heizungsanlage provisorisch ab. Umfangreiche Nachlöscharbeiten waren bis 04:00 Uhr erforderlich.

Im Enzkreis verlief die Silversternacht hingegen aus Feuerwehrsicht relativ ruhig. Es gab nur zwei Brandalarme: Die Feuerwehr Königsbach musste ein Dach überprüfen, in das eine Silversterrakete eingeschlagen war. Es wurde jedoch kein Feuer entdeckt. Um 01.35 Uhr wurde von der Feuerwehrleitstelle die Wehr in Öschelbronn alarmiert, die ein außer Kontrolle geratenes Lagerfeuer ablöschen musste.