Zum Inhalt springen
  • Wenige Schleierwolken: 11-25% 18 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Nachlöscharbeiten Großbrand beendet – zahlreiche Paralleleinsätze

Gegen 14 Uhr waren am Sonntag die Nachlöscharbeiten zum Großbrand in der Straße "Zum Geigersgrund" beendet. Die ganze Nacht waren Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim vor Ort und löschten die Glutnester in der Holzkonstruktion ab. Der starke Winde und der ergiebige Regen erschwerten die Löscharbeiten. Der einsturzgefährdete Dachstuhl sowie einzelne Gebäudeteile wurden im Lauf des Vormittags mit Hilfe eines Baggers abgetragen.

Noch während der Löscharbeiten wurde die Feuerwehr Pforzheim in der vergangenen Nacht zu einem Alarm einer automatischen Brandmeldeanlage sowie zu einer Türöffnung und zu zwei Ölspuren alarmiert.

Am heutigen Sonntag waren bis 18 Uhr aufgrund des ergiebigen Regens 10 Einsätze in der Stadt und im Enzkreis zu absolvieren. Der Regen der letzten Tage führte wie bereits Anfang Oktober dazu, dass an der Mülldeponie Hohberg die Sickergrube für die Oberflächenentwässerung überzulaufen drohte. Mit einem Spezial-Saugfahrzeug der Feuerwehr wird daher seit etwa 14:30 Uhr Oberflächenwasser aus der Sickergrube abgepumpt. Das Wasser wird nach Rücksprache mit einem Vertreter der Stadtentwässerung Pforzheim im Pendelverkehr zum Buchbusch gefahren und dort in die Kanalisation eingeleitet. Die Einsatzmaßnahmen dauern noch an.