Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 9 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Gefahrguteinsatz Brötzinger Tal

Um 13:30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Pforzheim-Enzkreis mitgeteilt, dass es in einer Scheideanstalt im Gewerbegebiet Brötzinger Tal zu einer Produktverwechslung gekommen ist. Um eine mögliche Gefährdung durch das Folgeprodukt einer Reaktion auszuschließen, wurden die Feuerwehr und die Polizei angefordert.

Nach erfolgter Gefährdungsbeurteilung durch die Feuerwehr unter Beteiligung von Kollegen einer Werkfeuerwehr der chemischen Industrie konnte eine mögliche Gefahr durch Verdünnen mit Wasser ausgeschlossen werden. Sicherheitshalber wurde der Bereich unmittelbar vor dem Betrieb für den Verkehr gesperrt. Die ca. 60 Liter der vermischten Flüssigkeiten wurden von Einsatzkräften mit Chemikalienschutzanzügen mit Wasser verdünnt und dem Betrieb zur Entsorgung übergeben. Auswirkungen auf die Nachbarschaft bestanden zu keinem Zeitpunkt, verletzt wurde niemand.

Im Einsatz war der Gefahrgutzug der Feuerwehr Pforzheim mit sechs Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften.

Die während der Einsatzdauer entblößte Hauptfeuerwache wurde von dienstfreien Beamten besetzt. Parallel zu dem Gefahrguteinsatz wurde die Feuerwehr zu einer automatischen Brandmeldung einer in einem Kaufhaus und zu einer Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert