Zum Inhalt springen
  • Bewölkt mit Aufhellungen: 51-84% 3 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Zahlreiche Einsätze durch Gewitter-Regen

Die Feuerwehren in Pforzheim und im Enzkreis mussten am Mittwochnachmittag zu rund 30 unwetterbedingten Einsätzen ausrücken, davon die meisten auf Grund des Starkregens.

Die Feuerwehr Pforzheim wurde zu 22 Unwettereinsätzen alarmiert, wobei der Schwerpunkt in Huchenfeld lag. In den meisten Fällen mussten vollgelaufene Keller leergepumpt werden. In der Adam-von-Au-Straße musste ein Gebäude aufwändig mit einem Sandsackverbau vor den Wassermassen gesichert werden. Die weiteren Einsätze verteilten sich auf Büchenbronn, den Sonnenhof, Dillweißenstein sowie das Brötzinger Tal.

Im Enzkreis waren glücklicherweise nur drei Einsätze zu verzeichnen, die durch starke Regenfälle verursacht wurden. Bei zwei automatischen Brandmeldeanlagen in Niefern wurden vermutlich durch Blitzeinschlag Fehlalarme ausgelöst.

Auf der Bundesstraße 463 zwischen Dillweißenstein und Unterreichenbach drohte ein Hang abzurutschen, weswegen die Straße zweitweise komplett gesperrt werden musste.

Feuerwehr Pforzheim – Pressedienst –