Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 13 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

Brand in einem Alten- und Pflegeheim - zwei leichtverletzte Personen

Um 14:56 Uhr wurde die Feuerwehr Pforzheim über die automatische Brandmeldeanlage eines Altenheims in der Pforzheimer Nordstadt alarmiert. Nur sechs Minuten später waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und stellten an der Brandmelderzentrale fest, dass bereits mehrere Melder im 6. und 7. Obergeschoss ausgelöst hatten.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass es in einem WC zu einem Brand gekommen ist, der zu einer Verrauchung in zwei Etagen geführt hat. In dem betroffenen Bereich waren sechs Zimmer belegt.
Drei Trupps unter schwerem Atemschutz haben zwei Bewohner aus dem verrauchten Bereich gerettet und den Brand mit einem C-Rohr gelöscht. Der Einsatzleiter konnte um 15:19 Uhr „Feuer aus“ melden. Eine weitere Schadensausbreitung konnte von der Feuerwehr verhindert werden.
Die beiden betroffenen Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht, ein Transport ins Krankenhaus war nicht erforderlich.
Mit den anschließenden Belüftungsmaßnahmen dauerte der Feuerwehreinsatz insgesamt knapp zwei Stunden. Eingesetzt waren insgesamt 46 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der frewilligen Feuerwehr mit den Abteilungen Brötzingen-Weststadt und Dillweißenstein. Der Grundschutz im Stadtgebiet wurde von dienstfreien Beamten und der freiwilligen Feuerwehr sichergestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Feuerwehr Pforzheim Pressedienst