Zum Inhalt springen
  • Bewölkt: 85-100%22 °C
  • Kontrast

Erneuter Großbrand im Brötzinger Tal

Am Dienstag wurde die Feuerwehr Pforzheim Um 17:04 Uhr über den Notruf 112 zu einer brennenden Lagerhalle alarmiert. Da bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung sichtbar und die Örtlichkeit aufgrund eines ähnlichen Einsatzes vor vier Wochen gut bekannt war, wurden unverzüglich weitere Kräfte für die Brandbekämpfung und die Löschwasserversorgung nachalarmiert.

Großbrand Fa. Alba
Großbrand Fa. Alba

Personen waren bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr nicht gefährdet. Es bestand die Gefahr der Brandausbreitung auf mehrere in der Nähe abgestellte LKW und den angrenzenden Verwaltungstrakt der Firma. Alle Fahrzeuge konnten unbeschädigt entfernt werden. Durch die sofort aufgebaute Riegelstellung konnte die Brandausbreitung auf das Verwaltungsgebäude erfolgreich verhindert werden. In der 1400 m² großen Lagerhalle brannte im Wesentlichen Altpapier, Holz und Schrott.

Die Brandbekämpfung erfolgte mit mehreren Strahlrohren und Wasserwerfern im Außenangriff. Zur Erleichterung der Löschmaßnahmen wurden ein betriebseigener Radlader und ein Kettenbagger des THW eingesetzt, um das Material ins Freie zu bringen. Die Bad Wildbader Straße (B294)und die Eisenbahnlinie Pforzheim - Bad Wildbad waren bis ca. 20:30 Uhr gesperrt. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung über die Warn-App NINA informiert und aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Der primäre Einsatz war nach zwölf Stunden um 5 Uhr beendet. Am nächsten Morgen wurden eine Nachschau und weitere Nachlöscharbeiten durchgeführt. Der Einsatz wurde am späten Vormittag abgeschlossen.

Neben 102 Einsatzkräften aus allen Abteilungen der Berufs- und freiwilligen Pforzheim mit 33 Fahrzeugen waren zwei Tanklöschfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehren Keltern und Ötisheim, ein Kettenbagger des THW Pforzheim, ein Bau-Fachberater des THW Karlsruhe, die Polizei, der Rettungsdienst und ehrenamtliche Helfer des DRK Pforzheim für die Verpflegung eingesetzt. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.