Zum Inhalte springen
  • Klarer Himmel0 °C
  • Kontrast

Großbrand in Mülldeponie Pforzheim

Bei einem Brand auf der Mülldeponie Hohberg wurde eine Halle für Haus- und Sperrmüll stark beschädigt.

Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Samstag auf der Pforzheimer Mülldeponie zu einem Brand in einer Lagerhalle für Hausmüll und Sperrmüll. Der Brand wurde gegen 7:40 Uhr von einer Joggerin gemeldet.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte der meterhoch gelagerte Müll mit offenen Flammen. Zur Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps mit Atemschutzgeräten eingesetzt. Die Brandbekämpfung erfolgte unter anderem über ein Wenderohr der Drehleiter. Verletzte Personen gab es nicht. Die Nachlöscharbeiten dauerten mehrere Stunden. Die Halle musste vollständig geleert werden, dabei unterstützen das THW Pforzheim und private Firmen mit Baggern und Radladern.

Zur Wasserversorgung musste über eine mehrere hundert Meter lange Schlauchleitung verlegt werden, außerdem wurde der Abrollbehälter Wasser mit 10 m³ Löschwasser eingesetzt. Das Löschwasser wurde vor Ort aufgefangen und mit Saugwagen abgepumpt. Das Umweltamt der Stadt Pforzheim war ebenfalls vor Ort. Eine Gefahr für die Umwelt bestand nicht.

Im Einsatz waren über 40 Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Abteilungen Brötzingen-Weststadt, Dillweißenstein, Büchenbronn und Eutingen.