Zum Inhalt springen
  • Aufgelockerte Bewölkung: 25-50% 15 °C
  • Kontrast
  • Leichte Sprache

LKW-Brand auf der BAB 8

LKW-Brand BAB 8©FW PFFoto: FW PF
LKW-Brand BAB 8©FW PFFoto: FW PF

Gegen 22:10 Uhr kam es zu einem LKW-Brand auf der BAB 8 im Bereich zwischen den Anschlussstellen Karlsbad und Pforzheim-West. Da einige Anrufer meldeten, dass es sich um einen Gefahrguttransporter handelt, alarmierte die Integrierte Leitstelle Pforzheim-Enzkreis ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Remchingen und Pforzheim.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand die Zugmaschine eines Sattelzugs bereits in Vollbrand, es brannte auch schon im vorderen Bereich des Sattelaufliegers. Durch den massiven Löscheinsatz der Feuerwehr konnte der Vollbrand des Sattelaufliegers verhindert werden.

Da die Ladepapiere vollständig verbrannt waren und sprachlicher Barrieren war die Beurteilung der Gefahrenlage anfangs schwierig. Die weitere Erkundung ergab, dass es sich vermutlich um größere Mengen unterschiedlicher Medizinprodukte handelte, die Chemikalien enthalten. Eine Gefahr für die Einsatzkräfte und die Umwelt bestand nicht.

Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht.

Die Feuerwehren aus Pforzheim und Remchingen waren mit 25 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften vor Ort. Ebenfalls eingesetzt waren der Rettungsdienst, die Polizei und das Umweltamt des Enzkreises.

Die Autobahn war teilweise in beide Fahrtrichtungen gesperrt, die betroffene Richtungsfahrbahn konnte erst nach 01:00 Uhr teilweise freigegeben werden.