Zum Inhalt springen
  • Leichter Regen20 °C
  • Kontrast

Sonstige Fahrzeuge

Wechselladerfahrzeuge (WLF)

Ein Wechselladerfahrzeug kann verschiedene Wechselaufbauten als Container oder Abrollbehälter aufnehmen. Mit dieser Konzeption kann vor allem bei selten benötigten Einsatzmitteln auf das eigene Fahrgestell verzichtet und eine kostengünstige Lösung erreicht werden. Einsatzmittel, die regelmäßig gleichzeitig benutzt werden oder bei denen das Auf- und Absatteln des Abrollbehälters eine zu große Zeitverzögerung bedeuten würde, werden in Pforzheim weiterhin als Gerätewagen vorgehalten (GW-G, GW-AS) oder sind fest in Löschfahrzeuge integriert (Pulverlöschanlage im TLF 24/50).

Funkrufname: Florian Pforzheim 4/65-1
Fahrgestell/Typ: Scania / R 124 GB 8x2
Aufbau: Knirsch
Zul. Gesamtgewicht: 32 t
Erstzulassung: 2003
Standort: Dillweißenstein

 

Funkrufname: Florian Pforzheim 4/65-2
Fahrgestell/Typ: Scania / G 400 LB 8x4
Aufbau: FX Meiler Typ RK 30.65
Einbau Feuerwehrtechnik: Metz Aerials Karsruhe
Zul. Gesamtgewicht: 32 t
Erstzulassung: 2015
Standort: Dillweißenstein

Abrollbehälter (AB)

  • AB-MOGES
    Mobiles Gefahrstoffentsorgungssystem
  • AB-Rüst
    Beladung für umfangreiche technische Hilfeleistungen, z. B. bei Zugunfällen oder Hoch- und Tiefbauunfällen
  • AB-Wasser
    10 m³ Wasser, Tragkraftspritze PFFN 10/10
  • AB-Schaum
    10 m³ Mehrbereichsschaummittel
  • 2 AB-Mulde
  • AB-Notunterbringung
    Beladung für die behelfsmäßige Unterbringung von 250 Personen
  • AB-Sicherheitswache
    Wettergeschützter und heizbarer Aufenthaltscontainer für Sicherheitswachen bei Veranstaltungen.

Feuerwehrkranwagen (FwK 50)

Funkrufname: Florian Pforzheim 10/71
Fahrgestell/Typ: Liebherr UTM 541 (LTM 1050)
Aufbau: Liebherr
Zul. Gesamtgewicht: 44 t
Erstzulassung: 1991
Standort: Hauptfeuerwache

Besonderheiten:

  • Arbeitskorb
  • Rettungsnetz für die Rettung aus Höhen und Tiefen oder von schwergewichtigen Patienten
  • Ergänzungsbeladung auf RW 1 (die Fahrzeuge werden i.d.R. gemeinsam alarmiert)

Gabelstapler

Fahrgestell/Typ: STILL GmbH / DFG 3,5 - 7005
Aufbau: STILL GmbH
Zul. Gesamtgewicht: 7,83 t
Erstzulassung: 1990
Standort: Hauptfeuerwache, Dillweißenstein

Feuerwehranhänger (FwA)

Stromerzeugungsaggregat 100 kVA

Zum Funktionserhalt der Hauptfeuerwache bei Ausfall des öffentlichen Stromnetzes und des hauseigenen Dieselaggregats dient ein mobiler 100 kVA-Stromerzeuger. Der Stromerzeuger liefert Spannungen von 230 V und 400 V.