Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel23 °C
  • Kontrast

Brandmeldeanlage verhindert Schlimmeres

PFORZHEIM. Die automatische Brandmeldeanlage eines Seniorenheims in der Pforzheimer Innenstadt sowie das schnelle Eingreifen der Feuerwehr hat am Abend des 24. Dezember Schlimmeres verhindert. Der automatische Notruf erfolgte gegen 17:51 Uhr bei der Integrierten Leitstelle Pforzheim-Enzkreis, das erste Fahrzeug der Feuerwehr war bereits drei Minuten später vor Ort.

In einem Bewohnerzimmer im 5. Obergeschoss hatte sich vermutlich durch einen technischen Defekt eine Stehlampe entzündet und die Flammen hatten bereits auf die Gardinen übergegriffen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, der Bewohner wurde durch die Feuerwehr aus dem stark verrauchten Zimmer gerettet. Er wurde durch den Rettungsdienst und einen Notarzt versorgt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht.
Erschwert wurden die Einsatzmaßnahmen durch die zusätzlich erforderlichen Covid-19-Schutzmaßnahmen in dem betroffenen Bereich des Seniorenheims. An der Einsatzstelle waren 18 Feuerwehrangehörige der Berufsfeuerwehr sowie der Abteilung Brötzingen-Weststadt mit insgesamt sieben Fahrzeugen sowie die Polizei und der Rettungsdienst.