Zum Inhalt springen
  • Klarer Himmel28 °C
  • Kontrast

Kellerbrand im Stadtteil Brötzingen

Um 03:10 Uhr erreichte ein Notruf die Integrierte Leitstelle Pforzheim.

Der Anrufer meldete eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Erdgeschoß an der Dietlinger Straße.

Bereits 6 Minuten nach Notrufeingang waren die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Pforzheim an der

Einsatzstelle Dietlinger Straße vor Ort.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war eine massive Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich des Anwesens feststellbar. Der Löschangriff wurde vom Hinterhof aus,
über eine Außentreppe in den Kellerbereich vernommen. Somit konnte eine Verrauchnung des Treppenraumes vermieden werden.
Bereits 20 Minuten nach Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle war das Feuer im Keller unter Kontrolle. 
Von den Bewohnern, die über die Einsatzdauer vom Rettungsdienst des DRK und ASB betreut wurden, kam niemand zu Schaden.
Insgesamt waren 6 Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und anschließenden Belüftungsmaßnahmen im Gebäude im Einsatz.
Von der Feuerwehr Pforzheim war neben der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr der Abteilung Brötzingen-Weststadt, mit insgesamt 18 Einsatzkräften im Einsatz.
Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und sowie dem Organisatorischen Leiter an der Einsatzstelle präsent.
Auf der Hauptfeuerwache Pforzheim wurde für parallele Einsätze der Grundschutz für das Stadtgebiet sichergestellt.
Die genaue Brandursache wird von der Polizei ermittelt.